Der optimale Entscheidungsprozess

Entscheidungen treffen mit Kopf und Bauch – Teil 5: Besonders wenn Sie eine Entscheidung mit gravierenden Konsequenzen zu treffen haben, lohnt es sich, sich ein wenig Zeit zu nehmen und nach einem Entscheidungsprozess vorzugehen, der sowohl den Kopf als auch den Bauch mit einbezieht. Sie werden sehen, die kleine Investition an Zeit und Denkarbeit lohnt sich unbedingt!

Entscheidungen treffen mit Kopf und Bauch – Teil 1: Denk- und Entscheidungsfallen

In der Artikelserie “Entscheidungen treffen mit Kopf und Bauch” geht es um den Prozess der Entscheidungsfindung. Im ersten Teil werden zunächst häufige Denk- und Entscheidungsfallen erläutert.

Viele Entscheidungen fallen deshalb schlecht oder unbefriedigend aus, weil sie zum falschen Zeitpunkt getroffen werden. Wir denken nur, wir müssten jetzt schon entscheiden, aber in Wirklichkeit ist es noch viel zu früh – oder schon zu spät.

Entscheidungen aufgrund mangelhafter Information

Entscheidungen treffen mit Kopf und Bauch – Teil 2: Erstaunlich häufig treffen Menschen Entscheidungen, wenn sie eigentlich gar keine echten Informationen haben, sondern sich auf Halbwissen, Vermutungen und fröhliche Hoffnungen stützen. Kein Wunder, dass dann die Chance auf eine gute Entscheidung der des blinden hungrigen Huhns gleicht, das unermüdlich voller Hoffnung nach dem Korn pickt. Aber auch zu viel Information kann entscheidungshemmend sein – wir ertrinken in einer Flut an Daten, die wir nicht mehr überblicken können.

Von Strategien und Optionen

Entscheidungen treffen mit Kopf und Bauch – Teil 3: Auch die Entscheidungsstrategien, die wir anwenden, sind oft unbewusst und haben mit gesundem Menschenverstand nicht viel zu tun. Wir schränken unseren Horizont ein, entscheiden aufgrund eines Sprichwortes oder übersehen Optionen, die viel besser gewesen wären. Das erleichtert uns die Entscheidungsfindung. Benutzen Sie Ihren klugen Kopf und kommen Sie sich auf die Schliche.

Gefühlsfallen und Intuition beim Entscheiden

Entscheidungen treffen mit Kopf und Bauch – Teil 4: Sehr viele Menschen treffen ihre Entscheidungen nicht aufgrund kühler Vernunft und logischer Analyse, sondern schnell aus dem Bauch heraus. Und die Qualität dieser Entscheidungen ist meistens nicht schlechter als die der Kopfentscheidungen. Leider kranken beide Methoden daran, dass sie verschiedene Entscheidungsfallen bereit halten, die für die mangelnde Qualität des Ergebnisses verantwortlich sind.